Cha Nala

... under the Milkyway

ChaNala Suche

ChaNala Facebook

Die Tiere auf der ChaNala

Auf der Cha Nala leben bislang Hunde, Katzen und Hühner

Da diese Tiere uns sehr am Herzen liegen, haben wir Ihnen auch eine Beitrag hier auf der Seite gewidmet. Wir selbst lernen eine Menge von den Tieren und jedes einzelne Tier hier hat seinen Nutzen. Die Hunde geben gut acht, sie bewegen sich frei auf der Farm und sorgen dafür, dass andere Tiere, die den "kleineren" Tieren, wie zbsp. die Hühner, geschützt sind. Auch die Katzen bringen einen wichtigen Beitrag, sie halten beispielsweise Ratten fern, die einmal eine Gefahr für die Hühner werden können, aber sich auch natürlich gerne an den Vorräten der Menschen bedienen. Die Hühner versorgen uns täglich mit leckeren, frischen Eiern. Sie bekommen viel Grünzeug aber auch spezielles Futter zum Essen. Tagsüber können die Hühner frei laufen, nachts sind sie in ihrem Stall.

Charlie, ein herzensguter Kerl

Charlie, der älteste der Tiere auf dem Hof. Er ist 2010 geboren und ein Porcelain-Griffon Mix. Charlie stammt aus einer Tiertötungsstation aus Frankreich. Sein Gemüt ist sehr ruhig und er genießt hier in der Natur seinen Freiraum. Ausgedehnte Touren und den Hang zur Selbsbestimmung zeichnen ihn aus

Nala, die deutsche Dogge

Nala, auch Kälbchen genannt, ist am 18.09.2013 geboren und eine typische Dogge. Sie ist sensibel, aufmerksam und möchte am Liebsten immer überall dabei sein. Sie mag alle Tiere und passt stets auf, wer gerade was tut.

Mila, die wilde

Mila ist ca. März 2014 geboren und eine SchäferhundMix-Dame. Ihrem Alter entsprechend macht sie eine Menge lustiger Dinge. Ist aber unglaublich aufmerksam und schaut sich von den anderen Hunden ab, wie das Hundesein geht.

Frieder, der Ruhige

Frieder, das Findelkind unter den Katzen, ist von einem wilden, kratzbürstigen Kater zu einem Schmusekater mit ruhigem Gemüt geworden. Er macht sein Ding, typisch Kater und holt sich alle Liebe die er braucht, wenn er sie braucht.

 

Master Yoda

Master Yoda, kurz und knapp "Yoda" gerufen ist er der kleinste und kuscheligste aller Tiere. Yoda benötigt immer viel Aufmerksamkeit und eine besonders große Ladung an Liebe. Er macht allen Besuchern viel Freude, da er zu jedem offen ist und sich gerne auf dem Arm tragen lässt, am Liebsten 24 Stunden lang. Taschenkontrollen bei einigen Besuchern waren nötig.....:-)

Die Hühner und der Hahn

Die Hühner sind zu fünft und haben 2 Hähne, die getrennt voneinander leben. Tagsüber dürfen die Hühner frei laufen und abends kommen sie zur eigenen Sicherheit wieder in ihren Stall. Sie legen derzeit 4 Eier pro Tag. Damit sind wir sehr gut versorgt. Wir geben den Hühner viel frisches aus dem Garten, aber natürlich auch spezielles Futter für Hühner, die Eier legen.